DeutschEnglish
Zur Startseite
Wer?
Wie?
Was?

Über 27? International Refugees
Alumni

Bethel - wie eine Ortschaft - aber noch mehr!

Schau Dir die FAQs an
Melde Dich bei uns
Suche im Glossar



 Hier geht's direkt zur Bewerbung
 


Was ist Bethel eigentlich?

Heute engagiert sich Bethel in sechs Bundesländern für Menschen mit Behinderung, Menschen mit Epilepsie, psychisch erkrankte oder wohnungslose Menschen, alte und junge Menschen oder Menschen in Akutkrankenhäusern.

Bethel ist zwar auch wie eine Ortschaft im Stadtteil Bielefeld-Gadderbaum - aber noch viel mehr:

In Bethel arbeiten rund 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und versorgen jährlich etwa 230.000 Menschen - an ganz vielen Standorten von Düsseldorf über Bremen und Hannover bis Berlin.

  • Du kannst als Freiwilliger dabei helfen, dass Bethel seine wichtige Arbeit auch in Zukunft fortsetzen kann.

Unsere Vision „Gemeinschaft verwirklichen“

„Unsere Vision ist das selbstverständliche Zusammenleben, das gemeinsame Lernen und Arbeiten aller Menschen in ihrer Verschiedenheit.“

Wir leben in einer vielfältigen Gesellschaft. Mit jungen und alten Menschen. Mit gesunden, kranken oder behinderten Menschen. Jeder hat etwas Einzigartiges, etwas ganz Besonderes, und gehört – mit all seinen Stärken, mit all seinen Schwächen – zu unserer Gemeinschaft. Diese Idee „Gemeinschaft verwirklichen“ wollen wir nicht nur an unseren traditionellen Standorten, sondern überall in der Gesellschaft umsetzen.

Unsere Vision bedeutet für uns und unsere Arbeit Halt und Orientierung, für andere soll sie kenntlich machen, wofür Bethel heute steht und was wir in Zukunft erreichen wollen. Im Mittelpunkt unserer Vision steht der einzelne Mensch– seine Wünsche und Träume, sein Recht auf Teilhabe am Leben mitten in der Gesellschaft. Denn jeder Mensch ist ein von Gott geliebtes Geschöpf und besitzt eine unveräußerliche Würde.

Die zentralen Arbeitsgebiete der 'v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel' - kurz: Bethel - sind:
• Behindertenhilfe • Epilepsiebehandlung und -forschung • Altenhilfe • Psychiatrie
• Jugendhilfe • Wohnungslosenhilfe • Akutkrankenhäuser • Arbeit/Rehabilitation
• Hospizarbeit

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel gehen auf ein kleines Heim für epilepsiekranke Menschen zurück, das 1867 in der Amtsgemeinde Gadderbaum in der Nähe Bielefelds gegründet wurde. Friedrich v. Bodelschwingh d.Ä., der 1872 die Leitung übernahm, und seine Nachfolger entwickelten Ort und Einrichtung zum größten diakonischen Unternehmen in Europa.

Du willst mehr über Bethel wissen?

mehr über bethel»wissenSchau dir doch mal unser Magazin 'bethel»wissen' an - dort findest du viele Informationen und Themen zu Bethel, seinen Standorten, seiner Geschichte, Projekte und seinem 'Gedächtnis' ...

mehr über bethel»wissenwww.bethel-wissen.de


Weiterführende Informationen:

Infos zum FSJ und FÖJ vom NRW-Familien-Ministerium

Infos zum BFD vom Bundes-Familien-Ministerium

Flyer BethelJAhr - Alle Infos kurz zusammengefasst

Bewerben? Je früher - desto besser!

 

 

Powered by Bethel

Hinweise zum Datenschutz
Besuch uns auf Instagram   Besuch uns auf Facebook   Folge uns auf Twitter   Unsere Videos auf YouTube   Unsere Stellenbörse auf ein-jahr-freiwillig.de

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

 

Gefördert vom

» www.ev-freiwilligendienste.de

Geprüft von   » www.quifd.de