Drucken     Fenster schließen

Psychische Betreuung:

Menschen im Alltag begleiten

Viele Menschen geraten im Laufe ihres Lebens aus dem Lot und erkranken, etwa an einer schizophrenen Psychose. Andere leiden unter Ängsten, die sie aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen können, werden im Alter dement oder benötigen psychiatrische Hilfe, weil sie suchtkrank sind.

Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen finden in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ein ausgefeiltes System an Unterstützung vor. Die Therapieansätze und Heilungschancen sind so vielfältig wie die Krankheitsbilder selbst.

Auf einen Blick:

Themenfeld Psychische Betreuung

  • Ein psychisch Kranker ist ein Mensch, der bei der Lösung seiner Lebensprobleme in eine Sackgasse geraten ist. Menschen in dieser besonderen Situation bieten wir Begleitung und Beratung, um ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Worum geht es?

Menschen mit psychischen Erkrankungen zeigen oft Verhaltensweisen, die nur schwer nachzuvollziehen sind. Dabei geraten sie oft ins Abseits. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, ihnen mit unserer Arbeit mehr Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Welchen Menschen begegne ich?

In der Arbeit begegnest du psychisch und chronisch psychisch kranken Menschen und Menschen die chronisch mehrfach abhängig sind. Du triffst aber auch Menschen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind.

Wo kann ich mithelfen?

Bethel bietet viel Hilfsmöglichkeiten an: von der ambulanten Unterstützung in der eigenen Wohnung bis hin zu Einrichtungen, in denen psychisch kranke Menschen Tag und Nacht die notwendige Unterstützung erfahren.

Welche Aufgaben erwarten mich?

Bei der Betreuung von psychisch kranken Menschen geht es vor allem um die Hilfe im Alltag. So gehören hauswirtschaftliche Tätigkeiten zu deinen Aufgaben, aber auch die Unterstützung bei Behördengängen oder dem Einkaufen. Ein weiterer Unterstützungsbedarf liegt in der Gestaltung der Freizeitaktivitäten.

Was muss ich mitbringen?

Besondere Kenntnisse benötigst du nicht. Erfahrende Mitarbeitende werden dich bei deinen Aufgaben begleiten und dir alles beibringen, was du wissen musst. Du solltest die Bereitschaft mitbringen, dich auf verrückte Menschen und deren Lebensentwürfe einzulassen. (Dank Mona haben wir das 'einzulassen' wieder gefunden;-)