DeutschEnglish
Zur Startseite
Wer?
Wie?
Was?

Über 27? International Refugees
Alumni





Mache dich auf,
werde Licht,
denn dein Licht kommt.
(Jesaja 60, 1)
 

Liebe Ehemalige im Betheljahr,
liebe Freundinnen und Freunde des Betheljahres,

Man kann es kaum glauben, aber auch das Jahr 2018 neigt sich schon wieder dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Das aktuelle Betheljahr läuft nun schon seit mehr als drei Monaten und wir in der Freiwilligenagentur Bethel sind sehr froh, dass sich auch in diesem Jahr 509 junge und gelegentlich auch mal etwas ältere Menschen dazu entschieden haben sich freiwillig für ein Jahr in Bethel zu engagieren. Am Ende konnten wir praktisch alle Stellen besetzen, die uns von den Einsatzstellen aus allen Bereichen und Regionen gemeldet wurden. Es sind auch wieder 32 junge Frauen und Männer aus dem Ausland dabei, die sich für ein Betheljahr entschieden haben. Sie kommen aus Südamerika, Afrika, Asien und Europa. Wir empfinden es als großes Geschenk, dass so viele Menschen bereit sind sich für hilfebedürftige Menschen zu engagieren und damit viel Licht und neue Ideen nach Bethel bringen.

Wir wünschen Euch und Euren Familien einen ruhigen, besinnlichen und gesegneten Advent, mit viel Zeit für das worauf es im Advent wirklich ankommt. Sich ausrichten auf das Weihnachtsfest und die Erkenntnis, dass Gott in unserem Leben einen zentralen Raum braucht, um das zu entfalten wofür er steht: Frieden, Mitgefühl, Respekt, Wahrheit, Liebe.

Viele herzliche Grüße aus dem Betheljahr

Euer Stefan Homann (Leiter)
und das ganze Team der Freiwilligenagentur Bethel

Themen

  • Euer BJ-Adventskalender im SocialWeb ist wieder da!
  • Kirchentag 2019 in Dortmund
  • Vor 15 Jahren: ... wir fahren nach Berlin - Katrin erinnert sich!
  • Auftakt: ... werden wir sein wie die Träumenden
  • Aktuelles | Tipps
  • Termine
  • Impressum | Newsletter abbestellen

Adventskalender

Bei Instagram und Facebook ...

Am 1. Dezember starteten wir unseren Betheljahr- Adventskalender. Freiwillige, die in diesem Jahr ihr Betheljahr auf 18 Monate verlängert haben, haben sich Gedanken gemacht, was sie an dem jeweiligen Tag mit Bethel, dem Betheljahr und dem christlichen Gedanken verbinden. Wir wünschen viel Spaß, eine besinnliche Adventszeit und Gottes Segen.

Mit unserem ersten Türchen eröffnen wir einen Einblick in die Geschichte Bethels: Das Haus Alt Ebenezer - das erste Haus Bethels. Mehr auf » Instagram oder » Facebook

"Was für ein Vertrauen"

Betheljahr auf dem Kirchentag 2019 in Dortmund

Auch im Jahr 2019 wollen wir von der Freiwilligenagentur eine Fahrt zum Kirchentag anbieten. Die westfälische Metropole Dortmund soll das Ziel einer gemeinsamen Fahrt von verschiedenen Abteilungen Bethels werden. Von der Öffentlichkeitsarbeit wurde in den Westfalenhallen ein großer Stand für ganz Bethel geplant.

Wir freuen uns sehr, mit vielen Freiwilligen nach Dortmund zu fahren. Neben den bekannten Ständen sind wir dieses Mal auch ein ganz bisschen Mit-Gastgeber. Zumindest haben wir viele Einsatzstellen vor Ort (knapp 60 Plätze sind es inzwischen in den Regionen Rhein/Ruhr) sowie im gesamten Bundesland. Somit sind wir aufgerufen, uns am Stand der Trägergruppe (ev. Freiwilligendienste) zu beteiligen, was wir natürlich gerne machen möchten.

Ganz besonders freuen würden wir uns aber, wenn ihr uns in Dortmund am Stand besucht. Vielleicht habt ihr vor einigen Jahren das Betheljahr absolviert und wollt gerne mal wieder etwas Bethel-Luft schnuppern, oder arbeitet noch für Bethel und möchtet oder könnt ggf. sogar mit Nutzer*innen an unseren Stand kommen. Das Motto des Kirchentages lautet: Was für ein Vertrauen (2. Könige 18,19).

Wir freuen uns!

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

» zum Vergrößern anklickenDas war das Motto der Abschlussfahrt des Jahrgangs 2006/2007. Und sie war wirklich unvergesslich! Der gesamte Jahrgang erkundete für einige Tage die Hauptstadt und hat eine Menge zusammen erlebt: Von Sightseeing, über Shopping, Kultur und ein gemeinsames Essen im Restaurant mit absoluter Dunkelheit war alles dabei. Nicht zu vergessen die schlaflosen Nächte, die von den Teilnehmenden des Betheljahres ausgiebig genutzt wurden, um sich untereinander noch besser kennen zu lernen J – sehr zum Leidwesen der müden Referent*innen. Für alle damals ebenfalls sehr beeindruckend und anrührend war der Besuch des Stelenfeldes vom Holocaust-Mahnmal in der Nähe des Reichstagsgebäudes. Berlin war wie immer eine Reise wert!

Eure ehemalige Referentin und Kollegin Katrin Krohne-Klaus (fing vor 15 Jahren hier an)

Auftakt zum Betheljahr

... werden wir sein wie die Träumenden

Den Anfang der Berufsbildungstage bildet ein gemeinsamer Begrüßungsgottesdienst in der Zionskirche. Hier kommen alle Betheljahr-Teilnehmer das einzige Mal im Betheljahr zusammen, was für uns immer ein besonderes Erlebnis ist. Zu Beginn des Gottesdienstes gibt es erst einmal ein großes Dankeschön an die jungen Menschen, die sich ein Jahr lang in Bethel engagieren. Die Referenten der Freiwilligenagentur stellen sich kurz vor und jede Gruppe antwortet mit einem kurzen „Schlachtruf“, den sie gemeinsam in der ersten Seminarwoche erarbeitet haben.

Dann folgt ein Anspiel: Es geht um die Träume der Teilnehmer, aber auch um den Bibelvers über dem Altarraum in der Kirche: „Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlöst, werden wir sein wie die Träumenden“

Die Freiwilligen im Betheljahr erfahren, dass sie daran mitarbeiten können, dass sich diese Vision nicht erst irgendwann im Himmel erfüllt, sondern schon ein wenig davon sichtbar wird. Gemeinschaft verwirklichen ist die Vision Bethels. Der große Traum, an dem hier jede und jeder mitarbeitet.

Herzbube, Glücksbringerin, Wolkenschieber, Schutzengel, Unterhaltungschefin oder Freudenbote: Im Betheljahr können die Teilnehmer ganz unterschiedliche Rollen haben. Im Anspiel und in den Fürbitten gehen wir diesen Rollen nach und jeder und jede Teilnehmerin darf sich einen Schlüsselanhänger mit der persönlichen Lieblingsrolle auswählen.

In diesem Gottesdienst hatten wir ganz besondere Unterhaltungschefs: Kurz vorher hatte sich spontan eine kleine Band aus je zwei Gitarren- und Saxophonspielern sowie einer Sängerin zusammengefunden, die den Gottesdienst musikalisch begleitet haben und zu einer ganz besonderen Atmosphäre beigetragen haben.

Mit einem Segen für das Betheljahr endet der Gottesdienst, bevor sich die Freiwilligen nach dem großen Gruppenfoto dann in die verschiedenen Workshops der Berufsbildungstage verteilen.

Britta Pohl

Aktuelles | Tipp

Ein Jahr ... Schutzengel, Entwicklungshelfer, Wolkenschieber!

Link zu » https://schutzengel.betheljahr.de  Link zu » https://entwicklungshelfer.betheljahr.de  Link zu » https://wolkenschieber.betheljahr.de

Kennt Ihr schon unsere neuen 'Ein Jahr ...'-Motive?

Gerne mal an #FreundInnen und #Bekannte teilen:

Termine

Die nächsten öffentlichen Info-Termine für Interessierte und Treffpunkt für Ehemalige:

 

Wir stellen uns gerne vor!

Gerne senden wir Informationen über das Betheljahr an Ehemalige und Interessierte und stellen uns und das FSJ mit Bethel gerne vor. Bitte nehmen Sie ...Kontakt mit uns... auf.

 

 

Impressum:

Stiftung Nazareth
Freiwilligenagentur / Betheljahr
Grete-Reich-Weg 13
33617 Bielefeld


Telefon: +49 (0)521_144-3087
Telefax: +49 (0)521_144-3509
Email:
info@betheljahr.de

www.betheljahr.de

Kontaktformular

    

» Newsletter abbestellen

Gefördert vom

 

Mitglied bei
      

 

Geprüft von

     


Powered by Bethel

Hinweise zum Datenschutz
Besuch uns auf Instagram   Besuch uns auf Facebook   Folge uns auf Twitter   Unsere Videos auf YouTube   Unsere Stellenbörse auf ein-jahr-freiwillig.de

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

 

Gefördert vom

» www.ev-freiwilligendienste.de

Geprüft von   » www.quifd.de